Logo

 

Newsletter 1/17

Vorschau Newsletter 1/17

 

youvent logo

 

Alle Achtung Logo

2015

Sommerfreizeit 2015 am Brahmsee

Eingereicht von redaktion am 10. Sep 2015 - 11:18 Uhr

Bild 0 für Sommerfreizeit 2015 am Brahmsee

Auf unserer diesjährigen Sommerfreizeit im Waldheim am Brahmsee machte das Busunternehmen „Fernweh“ seinem Namen alle Ehre.

Nach knapp 10 Stunde langer Nachtfahrt hatten wir unser Ziel endlich erreicht und starteten nach dem Frühstück direkt mit dem Beziehen der Zimmer. Am Nachmittag besichtigten wir das umliegende Gelände und hatten schon einen Blick auf den schönen Brahmsee. Nach dem ersten Kennenlernen waren viele sehr müde, verständlich nach so einer langen Fahrt mit anschließendem erlebnisreichen Tag. Am nächsten Morgen, einem Sonntagmorgen, hielten wir eine Andacht in der kleinen, gemütlichen „Waldkirche“ auf dem Gelände, die bestimmt jedem gut in Erinnerung blieb. Später an diesem sonnigen Tag bastelten wir Fußmatten, sodass jedes Zimmer eine hatte; und die ersten erkundeten schon die Wassertemperatur, die sich als für das Baden angenehm herausstellte. Am Abend gab es dann noch ein spannendes Rennen zwischen den in zwei Teams aufgeteilten Teilnehmern bei unserem Activity-Spiel. Nach erlebnispädagogischen Spielen am Morgen war uns das Wetter danach zwar nicht ganz so hold, doch ließen wir uns durch den Regen nicht vom Kanufahren abhalten, während die Wasserscheuen gleichzeitig Masken bastelten. Im Anschluss an das Abendessen gab es dann einen entspannenden Wellnessabend mit Gurkenmasken. Am Morgen starteten wir dafür umso aktiver und zwar mit einer Rollstuhlselbsterfahrung und einem Handicapkurs. Ebenso aktiv ging es dann bei der Lagerolympiade weiter, bei der Teams verschiedene Stationen bewältigen mussten. Zum Abend hatten wir dann noch ein gemütliches Lagerfeuer am See mit selbst gemachtem Stockbrot. Am nächsten Tag wollten wir eigentlich zum nahegelegenen Landwirtschaftsmuseum, haben uns aber spontan umentschieden und sind zum Freizeitpark „Tolk-Schau“ gegangen, wo jeder auf seine Kosten kam. Am Abend haben wir uns dann noch „Jonny English“ angesehen. Nach diesem anstrengenden Tag brauchten wir alle eine Pause und hatten daher am nächsten Morgen einen Ausschlaf-Tag. Danach haben wir weißen Shirts beim Batiken etwas Farbe inklusive schöner Muster verpasst. Den Nachmittag verbrachten alle im strahlenden Sonnenschein am Badesee. Abends hatten wir dann noch ein spannendes „Schlag die Teamer“. Den nächsten Tag verbrachten wir im schönen Kiel, wo viele in Kleingruppen shoppen gingen. Nach langen Märschen hatten viele großen Hunger, der beim Grillen gestillt werden konnte, bevor es zur gruseligen Nachtwanderung ging. Am nächsten Morgen hatte man die Wahl zwischen Basteln und Sport, bei beiden Punkten waren alle mit Begeisterung dabei. Durch die anschließende Schnitzeljagd verausgabte sich jeder bei einer langen Suche, bevor man sich schick machte für den darauf folgenden Maskenball. Kleine Andenken für Zuhause bastelte jeder am nächsten Tag in Form von Dosentieren. Danach war auch schon wieder Kofferpacken angesagt, denn unsere Zeit neigte sich dem Ende. Jeder durfte noch ein paar nette Worte für andere dalassen, bevor es zum abschließenden Gottesdienst ging, der die Andacht zu Beginn wieder aufgriff. Am folgenden Morgen mussten wir früh aufstehen, denn eine 10-stündige Heimfahrt stand uns bevor.

Die Zeit ging schneller vorbei als viele es erwartet hätten, doch dafür bleibt sie hoffentlich umso länger im Gedächtnis.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Yannic Stoll